Landeswettbewerb Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung 2011/2012 in Sachsen
Landeswettbewerb Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung 2011/2012 in Sachsen
Vorbemerkung
Chancen
Ziel
Auszeichnungskriterien
Fachbezogene Kriterien
Sieger 2011/2012
Fotoimpressionen
Arbeit der Juroren

Wettbewerb 2009/2010
Landeswettbewerb Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung 2011/2012 in Sachsen Vorbemerkung

Das Bild, das Öffentlichkeit und Verbraucher von der Landwirtschaft haben, spiegelt nicht die Realität wider. Insbesondere werden die enormen Verbesserungen der Haltungsbedingungen für Tiere kaum anerkannt. Das mag daran liegen, dass die größten Fortschritte durch den Neubau von Ställen bzw. die grundlegende Modernisierung erreicht wurden, die sich aus Gründen der Wirtschaftlichkeit nur bei entsprechend großen Tierzahlen lohnen. Hinzu kommt, dass es leider auch Missstände gibt, die, häufig gepaart mit Skandalen, die Berichterstattung über die Landwirtschaft und damit das Bild in der Öffentlichkeit bestimmen.

Beim Thema Umwelt und Umweltschutz ist die Situation kaum anders. Umfragen belegen, dass auch die Fortschritte bei der umweltgerechten landwirtschaftlichen Produktion kaum Anerkennung finden und viele Menschen der Meinung sind, die Landwirte würden zu wenig auf den Umweltschutz achten. Die gleichen Umfragen belegen aber auch, dass sich das Bild sofort ändert, wenn die Befragten einen Landwirt persönlich "kennen" oder sich selbst einen Eindruck von der landwirtschaftlichen Praxis machen konnten.

Mit dem Landeswettbewerb "Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung 2011/2012 in Sachsen" wird deshalb das Ziel verfolgt, die erreichten Fortschritte auf dem Gebiet der artgerechten Nutztierhaltung und umweltschonender Produktion zu dokumentieren und öffentlich zu machen. Gleichzeitig sollen die Anstrengungen der Wettbewerbsteilnehmer gewürdigt und die besten Betriebe ausgezeichnet werden.
Impressum Kontakt