Landeswettbewerb Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere 2009/2010
Landeswettbewerb Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere 2009/2010
Vorbemerkung
Chancen
Ziel
Teilnahmebedingung
Auszeichnungskriterien
Fachbezogene Kriterien
Arbeit der Juroren
Auszeichnung
Fotoimpressionen
Landeswettbewerb Tiergerechte und umweltverträgliche Haltung landwirtschaftlicher Nutztiere 2009/2010 Arbeit der Juroren

Vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie wurde im Dezember 2009 eine Bewertungskommission berufen, die sich folgendermaßen zusammensetzte:

Tierart Schwein:
  • Dr. Eckhard Meyer, LfULG
  • Dr. Dieter, Isaak, Sächsische Tierseuchenkasse
  • Dr. Gunter, Hallfahrt, Mitteldeutscher Schweinezuchtverband
  • Peter Vater, Landestierschutzverband
  • Dr. Gerald Thalheim, Mitteldeutscher Genossenschaftsverband
Tierart Geflügel:
  • Herrn Dr. Manfred Golze, LfULG
  • Dr. Günter Drobisch, Sächsischer Geflügelwirtschaftsverband
  • Dr. Roland Kübelböck, Sächsische Tierseuchenkasse
  • Peter Vater Landestierschutzverband
  • Dr. Gerald Thalheim, Mitteldeutscher Genossenschaftsverband
Modalitäten beschlossen
Die Kommission trat auf Einladung des Wettbewerbsorganisators, des MGV, erstmals am 22. Mai in Chemnitz zusammen.
An diesem Tag wurden die Modalitäten und der Zeitplan für die Durchführung der Bewertung der vier am Wettbewerb teilnehmenden Geflügelhaltungsbetriebe und der neun Schweinehaltungsbetriebe beschlossen.
Die Teilnehmer verständigten sich darauf, die Betriebsbewertung anhand einer Checkliste vorzunehmen, in der zudem die Erfüllung der Wettbewerbskriterien dokumentiert wurde.
Außerdem wurden Ausschlusskriterien festgelegt, wie zum Beispiel Verstöße gegen Vorschriften der einschlägigen Verordnungen zur Nutztierhaltung bzw. Mängel in der Seuchenprophylaxe usw. Die Ausschlusskriterien sollten auch dann angewendet werden, wenn die Haltung unter Tierschutzaspekten allein auszeichnungswürdig wäre wie zum Beispiel die Strohaufstallung.

Betriebsbesuche
Im Zeitraum vom 22. Mai bis 16. Juni wurden die am Wettbewerb teilnehmenden Betriebe von der Kommission besucht und hinsichtlich der Erfüllung der Wettbewerbskriterien kontrolliert.

Auswertung
Am 21. Juni wurden die Betriebsbesuche in einer weiteren Kommissionssitzung ausgewertet und die Betriebe festgelegt, die die Wettbewerbskriterien erfüllt haben und mit dem Titel "Betrieb der ausgezeichneten Tierhaltung" ausgezeichnet werden. Außerdem ist für jede Tierart ein Wettbewerbssieger ermittelt worden, dessen Tierhaltung in besonderer Weise den Zielen des Wettbewerbes Rechnung getragen hat.
Impressum Kontakt